Start
Kommentare
Geschichte
Philosophie
Produkte
Neuigkeiten
Fotos
Links
Kontakt
 
 
 
Finden Sie uns in :

Intermusica

 
 
 
GREECE CYPRUS GERMANY AUSTRIA U.K.  ITALY FRANCE NORWAY HUNGARY SWITZERLAND NETHERLANDS  NORWAY SPAIN U.S.A. CANADA TAIWAN HONG KONG SINGAPORE JAPAN MALAYSIA NEW ZEALAND  KOREA 

 

 

 

Philosophie

 

 

 

"Melodie", entstamt den zwei altgriechischen Wörter melos und aoidein (singen) bzw. odi (Ode). Es bedeutet also 'einen literarischen Text musicalisch darbringen'

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen Musiker/in und Instrument besteht immer eine äußerst intensive Beziehung: eine natürliche Selbstverständlichkeit, seit Musiker/innen ihre Musik via Instrument zum Ausdruck bringen bzw. sich selbst ausdrücken. In dem sich der/die Musiker/in in aufwändiger Dauerbeschäftigung, aber auch mit innerster Freude sener Kunst hingibt, ist er/sie auf mystische Weise mit dem Instrument verbunden - insbesondere, wenn es sich um ein hochwertiges Instrument handelt.

Die Klangqalität eines Streichinstruments hängt in hohem Maße von der harmonischen Einheit der rechten mit der linken Hand ab, aber natürlich auch von desen Autonomie. Die linke Hand hat einen unmittelbaren Kontakt mit der Saiten. Bei der rechten Hand jedoch kommt zwischen Bogen und Saiten das Kolophonium hinzu. Für den/die Musiker/in, wird die Befähigung den Bogen zu beherrschen, ohne das optimale Kolophonium automatisch gemindert.Was ist der nächster Schritt? Ein Hoch qualitatives Kolophonium!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MELOS Kolophonium unterstützt den/die Musiker/in bei allen Streicharten: bei forte ohne besonderen Druck und bei piano durch Leichtigkeit. (Es bedarf keines zusätzlichen Gewichts auf den Bogen.)

 

 

MELOS Kolophonium garantiert eine warme und ausgewogene Klangfarbe und eliminiert störende Geräusche bei allen Bogenspielarten (legato, spiccato, staccato, ricochet...)      

 

 

 

Um das optimale Ergebnis zu erzielen, haben wir in zallosen Versuchen die unterschiedlchsten Saiten (bezüglich Länge und Dicke) mit den Streichinstrumenten getestet. Damit erhält der/die Musiker/in exakt das, was er/sie benötigt. So ist jede/r Musiker/in in der Lage frei von "Nebenwirkungen" das zu tun, was er/sie will: musizieren

MELOS Kolophonium :

 

 

 

 

© 2005 [MELOS ROSIN]. All rights reserved.